S.M. Kurt I. Koenemann: Ein Name, der Programm ist!

Bitte bei den Proben, Versammlungen oder geplanten Treffen die Masken- und Abstandspflicht beachten.
  • Der 27. August 2019 ist noch einmal ein herrlicher Sommertag. Das diesjährige Schützenfest geht in seine Endphase und die Neusser Schützen fiebern dem Höhepunkt des Tages entgegen. Vier Kandidaten treten gegeneinander an: Christian Burlage aus dem Grenadierzug „Fetzige Nüsser“, Stephan Meier, Tambourmajor von „In Treue fest“, Joachim Schoth, Oberleutnant im Schützenlustzug „Alttrüscher“ und der Ehrenadjutant der Schützenlust und Hauptmann im Schützenlustzug „Die Oberjä(h)rigen“ Kurt Koenemann.


    MM5D4178.jpg Bildquelle: St. Hubertus-Schützen-Gesellschaft Neuss 1899 e.V.


    Nach der Vorstellung der vier Kandidaten wird die Schießreihenfolge in der Reihenfolge der Bewerber ausgelost. Als dritter Bewerber zieht Kurt Koenemann die Nummer 1 und beginnt das Schießen um 18:25 Uhr mit dem ersten Schuss. Für seinen 3. Schuss lässt er sich Zeit. Die vorherigen 8 Schüsse haben noch keine Wirkung gezeigt. Was keiner der Kandidaten ahnt, im Holz hat sich ein feiner Riss gebildet.


    Kurt rückt die Brille zurecht, verändert ein wenig seine Sitzposition und legt noch einmal neu an. Der Schuss bricht, der Schießstand hängt voller Pulverdampf, er sieht nichts und doch wird ihm plötzlich von Komiteemitglied Michael Schmuck herzlich auf die Schulter geklopft. Wie von einem Blitz getroffen, ist der Vogel, in zwei Hälften gespalten, in das staubige Gras der Festwiese gestürzt. In Windeseile verbreitet sich um 18:31 Uhr die Nachricht, Kurt I. Koenemann ist neuer Neusser Schützenkönig 2019/2020!


    Die ganze Pressemeldung weiterlesen unter: https://st-hubertus.de/s-m-kur…in-name-der-programm-ist/